Wenig dezenter Klassiker: der Porsche GT1 in der Straßen-Variante

Es ist gefühlt schon einige Jahrzehnte her, da vertrieb ich mir die Zeit exzessiv mit einem Computerspiel namens “Need For Speed: Porsche Unleashed”. Nomen est omen, ging es in dem Spiel ausschließlich um PKW aus Zuffenhausen. Der absolute Knaller war die Straßenversion des für Le Mans entwickelten Porsche 911 GT1.

Porsche 911 GT1 Straßenversion

Der Porsche 911 GT1 wurde ab 1996 gefertigt und war primär für den Langstrecken-Rennsport konzipiert. Aus Homologationsgründen fanden geringe Stückzahlen auch den Weg auf die Straße. Theoretisch war für die Homologation die Produktion von 25 Exemplaren erforderlich.

Porsche 911 GT1 Straßenversion-3

Während die erste Variante des Porsche GT1 mehr oder weniger auf der Basis des 993 aufbaute, basierte der Porsche 911 GT1 Evo von 1997 auf dem Porsche 996 – der mit den Spiegelei-Scheinwerfern. Von 1997 bis 1998 soll Porsche immerhin 21 Fahrzeuge produziert haben. Sein Aggregat mobilisierte 544 PS aus 3.164 ccm. Kostenpunkt für die Straßenversion des GT1: schmale 1,55 Mio. D-Mark.

Veröffentlicht am 16.04.2013 in Klassiker

Kommentar hinzufügen
Name [wird veröffentlicht]
Emailadresse [bleibt geheim]
Homepage [wird veröffentlicht]
Kommentar:

Markus schrieb am 13.07.2014 um 11:10 Uhr

Ich wusste noch gar nicht, dass es auch Straßenversionen des GT1 gab. Sonst bin ich ja kein allzu großer Fan von Porsche, aber dieser GT1 hat ein geniales Design und ist ein richtiger Traumwagen. Nur schade, dass er bei dem Preis wahrscheinlich unbezahlbar für mich bleiben wird.