Porsche 918 Spyder im Martini Racing Look!

1971 wurde das 24h Rennen in LeMans von einem Porsche im Martini Racing Design gewonnen, es war damals ein Porsche 917, der im weiss-blau-roten Lackkleid als erstes Auto über die Ziellinie flog. Nun greift Porsche mit dem Porsche 918 Spyder Hybrid-Prototypen zum wiederholten Male diese Tradition auf (es gab noch viele andere Porsche Fahrzeuge im Martini-Look: Den 908, den Porsche 935, 936 und diverse 911 Modelle, darunter auch die Rennmodelle RS- und RSR. Zur Zeit wird der 918 Spyder auf dem Nürburgring getestet, die Entwickler von Porsche wollen ihn in unter 7:22 Minuten über die prestigeträchtige Strecke jagen. Wie schon im vorangehenden Artikel beschrieben, wird der 918 Spyder wohl über 770 PS kombinierte System-Leistung verfügen, die Elektroantriebe an der Vorder- und Hinterachse unterstützen den Benzinmotor hierbei. Als Verbrennungsmotor wird ein V8 Mittelmotor verbaut werden, der über 4,6 Liter Hubraum und eine Trockensumpfschmierung verfügt. Man darf gespannt sein, was Porsche alles aus dem Auto, bzw. den Motoren herausholt. Die Zeit für die Umrundung des Nürburgrings unter 7 Minuten und 22 Sekunden zu setzen, ist schon mal ein ziemlich sportliches Ziel.

Porsche Martini Racing Design (Fotocredits: Porsche)

porsche 917 martini racing
Der Porsche 917 im Martini Racing Look, der damals das legendäre 24 Stunden Rennen von LeMans gewann

Porsche 918 Spyder Martini Racing
Der Prototyp des Porsche 918 Spyder im legendären Martini Racing Design


Testfahrt auf dem Nürburgring, DER Referenzstrecke für alle Sportwagen weltweit. Das Porsche Ziel für den 918: Unter 7:22 Minuten zu bleiben!

Porsche 918 Spyder Martini Racing
Frontansicht des Porsche 918 Spyder: Der Martini Look steht ihm außergewöhnlich gut, oder?

Porsche 918 Spyder Martini Racing
Der Nachfolger des Porsche Carrera GT, der Porsche 918 Spyder macht auf der Rennstrecke eine sehr gute Figur, besonders im “Martini Design”.

 

Die technischen Daten des Porsche 918 Spyder Hybrid Prototypen:

  • Monocoque aus CFK (mit Kohlefaser verstärktem Kunststoff)
  • Zweigeteiltes Targa Dach
  • Überrollschutz
  • 4,6-Liter-V8-Mittelmotor mit Trockensumpfschmierung
  • Hybridmodul mit Elektromotor
  • Bordnetzrekuperation (die Akkus werden während der Fahrt wieder aufgeladen, ähnlich dem KERS System in der Formel 1)
  • Doppelquerlenker-Vorderachse
  • Elektromechanische Servolenkung
  • Mehrlenker-Hinterachse mit adaptiver elektromechanischer Einzelradlenkung
  • Liftsystem an der Vorderachse
  • Hochleistungs-Hybridbremssystem mit adaptiver Rekuperation (Aufladung der Akkus beim Bremsvorgang) und Keramik-Bremsscheiben (PCCB)
  • Lithium-Ionen-Batterie mit 6,8 kWh
  • Höchstgeschwindigkeit soll 325 km/h betragen
  • Höchstgeschwindigkeit rein elektrisch 150 km/h
  • Beschleunigung: 0 – 100 km/h unter 3 Sekunden

 

Veröffentlicht am 31.07.2012 in News

Kommentar hinzufügen
Name [wird veröffentlicht]
Emailadresse [bleibt geheim]
Homepage [wird veröffentlicht]
Kommentar:

Porsche 918 Spyder » Benzin im Blut schrieb am 31.07.2012 um 15:07 Uhr

[...] Fotos vom 918 Spyder im Martini Design – hier klicken! [...]


[...] im BlutPorsche 918 Spyder im Martini Racing Look!1971 wurde das 24h Rennen in LeMans von einem Porsche im Martini Racing Design gewonnen, es war [...]