Neuwagen günstig kaufen

Im Unterschied zu einem gebrauchten Auto kostet ein Neuwagen natürlich mehr. Häufig wird ein Bankkredit erforderlich sein. Bei einem Verkauf ist die besonders in den ersten Jahren eine ziemlich hohe Minderbewertung zu erwarten, dazu kommt ggf. eine ins Geld gehende Vollkasko-Versicherung. Aber die Vorteile eines Neuwagens sind beachtenswert: Sie können das neu gekaufte Auto beispielsweise viel länger benutzen und haben durch Garantien erheblich weniger Reparaturkosten zu erwarten. Außerdem: Sie können sich zusätzlichen Luxus (z.B. Standheizungen, Klimaanlagen u.a.) gönnen und erhalten dies genau nach Ihren Wunschvorstellungen, was bei einem Gebrauchtwagenkauf schwerlich möglich sein wird. Überdies ist zu erwarten, dass das neue Auto den aktuellsten technologischen Standards entspricht, darunter auch neueren Umweltanforderungen. Nicht zu vergessen: Beim Kauf wird es Ihnen eher möglich sein, mehrere Autohändler mit demselben Modellangebot gegenseitig auszureizen, was beim Gebrauchtwagenkauf weniger gut zu schaffen ist.

Porsche 911 günstig kaufen? Vergleichen sie Preise, handeln sie!

Was ist beim Autohändler zu beachten?
Der herkömmliche Kauf eines Neuwagens führt nach wie vor über den Autohändler. Gehen Sie aber nie unvorbereitet in einen Autohof und lassen sich dort im Eiltempo auf einen Neuwagenkauf ein. Es könnte Sie eine ziemliche Stange Geld kosten. Richtig ist: Bereiten Sie sich sorgfältig auf einen Kauf bei einem Autohändler vor. Was gehört zu einer solchen Vorbereitung? Zunächst viel Zeit, aber dieser Aufwand lohnt sich, denn Autohändler lassen sich bei einer klugen Strategie bis zu 20 Prozent von ihrem Erstangebot herunterhandeln. Zunächst aber ist angesagt, dass Sie sich auf EIN Auto mit entsprechender Ausstattung fixieren, nachdem Sie sich vorher verschiedene Automodelle angesehen und getestet haben. Der nächste Schritt besteht darin, dass verschiedene Autohändler telefonisch kontaktiert werden. Sie fragen nach dem Gesamtpreis für das Auto, auf das sie sich festgelegt haben (also auch mit Ausstattung usw.). Zu vermeiden ist, dass man als Käufer selbst einen Preis in den Verhandlungen mit den jeweiligen Händlern benennt; dies sollte erst später (sozusagen im Endstadium der Verhandlung) erfolgen. Danach sollten Sie sich für den preisgünstigsten Autohändler entscheiden; der Preis sollte aber vollständig abgesichert sein. Noch ein Tipp: Wenn Sie Angehörige oder Freunde beim Kauf oder bei der Preisverhandlung mitbringen, sollte gewährleistet sein, dass diese genau darüber aufgeklärt sind, wie Sie strategisch vorzugehen gedenken. Es kommt nicht selten vor, dass weniger nervenstabile Begleiter den Handel um den günstigsten Preis verderben. Zusammengefasst: Kontaktieren Sie beim Neukauf immer mehrere Händler und legen Sie sich vorher auf ein Auto fest, damit Sie bei der Angebotsabwägung vergleichbare Bedingungen vorfinden. Vergessen Sie nicht, die nötige Geduld und Härte bei den Verhandlungen um den Neukauf einzubringen. Es lohnt sich.

Preiswert ein Luxusauto wie den SLK 55 AMG kaufen? Der Vergleich lohnt sich, besonders im Internet

Eine weitere Möglichkeit, zu einem günstigeren Neuwagenkauf zu kommen, bieten sogenannte “Tageszulassungen”. Es handelt sich hier zwar auch um Neuwagen, die aber aus vertragsrechtlichen Gründen nur für einen einzigen Tag zugelassen sind. Sie können bei einem solchen Kauf starke Preisnachlässe gegenüber den sonstigen Angeboten erwarten, wobei die Gewährleistungspflichten, die durch die gesetzlichen Bestimmungen gesichert sind, völlig aufrechterhalten bleiben.

Geht ein Neukauf günstiger über EU- und US- Importe?
Zunächst zu den EU-Importen: Bei einem Kauf von EU-Importneuwagen können Preisnachlässe bis zu 30 Prozent, manchmal sogar mehr, erzielt werden. Wie die Süddeutsche Zeitung kürzlich schrieb, sind z.B. beim “Ford Mondeo Turnier 2.0″ mit Bestausstattung sogar Nachlässe bis zu 44 Prozent ermittelt worden (36500 Euro Listenpreis gegenüber 20266 Importpreis). Ähnliches gilt auch für den “Citroên Berlingo” oder “Fiat Pandra”. Man sollte sich aber von der Vorstellung verabschieden, dass EU-Importe preismäßig durchweg besser abschneiden würden. Es gibt Import-Angebote, die nur sehr geringe Vorteile bieten und bei einem strategisch gut vorbereitetem Kauf im Autohaus ohne Probleme herausgeholt werden können. EU-Importe bei Neuwagen sind aber immer mit einem Gewähr- und Garantieanspruch ausgestattet, wobei die Übergabe allerdings von einem Händler aus Europa abgefertigt werden muss. Weitere Möglichkeiten des Handelns mit dem gewählten Autohaus bestehen aber fast nie.

Autos in den USA kaufen – günstig oder zu kompliziert?
Bei einem Neukauf über USA-Import sollte man zusätzliche Transportkosten, Zulassungsprobleme oder auch Zollaufschläge nicht übersehen. Ein solcher Kauf ist möglicherweise bei besonderen Modellen mit entsprechenden Ausstattungen zu empfehlen, die in Europa nur mit einem nicht geringen Aufpreis zu haben sind. Dies gilt beispielsweise für Automatikwagen, die in den USA zum Standard zählen.

Der Kauf übers Internet…. besonders günstig?
Mit der Nutzung des Internets sind schon seit geraumer neue Möglichkeiten zu einem günstigen Neuwagenkauf herangewachsen. Sie können hier große Rabatte erzielen, das Vergleichen verschiedener Angebote lohnt sich: Neuwagen günstig kaufen kann man Beispielsweise bei meinauto.de. Dies gilt selbst für “Edelmarken” wie Mercedes oder Porsche: Preisnachlässe von über 10 Prozent sind hier durchaus möglich. Im Jahre 2010 waren Sparmöglichkeiten für den Fiat 500 Abarth am größten, nämlich bis zu 45 Prozent. Auch andere Marken sind durchaus um die 20 Prozent preisgünstiger zu beziehen, als durch “normale” Listenpreise ausgewiesen. Auch EU-Importneuwagen (siehe oben) können übers Netz bezogen werden.

Fassen wir zusammen: Ein Neuwagenkauf beim herkömmlichen Autohändler kann dann zu gewichtigen Preisnachlässen führen, wenn Sie strategisch vorgehen, aber auch der Import von EU-Wagen ist bei bestimmten Automodellen von Vorteil. Probieren Sie als Alternativen auch Angebote im Netz.

Veröffentlicht am 07.09.2011 in News

Kommentar hinzufügen
Name [wird veröffentlicht]
Emailadresse [bleibt geheim]
Homepage [wird veröffentlicht]
Kommentar: