S Klasse Tuning von Relux

Mercedes S-Klasse Tuning von Relux, firmeninterne Bezeichnung “W221″. Seit 1997 ist die Tunerschmeide Relux fest in der Mercedes-Tuning-Branche verankert und die Firma liefert ihre Produkte seit inzwischen rund zwölf Jahren in die ganze Welt. Die Firma aus Kehl am Rhein hat auf der Motorshow 2008 in Essen sein Relux Veredelungsprogramm für die aktuelle Mercedes S-Klasse vorgestellt, den W221.

Die Front der edlen S-Klasse erhielt einen neuen Spoiler inklusive Tagfahrleuchten und seitlicher Kiemen. Ein Satz klassischer Seitenschweller begleitet den Blick des Betrachters in Richtung Heck,
welches mit einer individuellen und sportlichen Optik auftrumpft. So spendierten die Designer von Relux der S-Klasse neben einer neuen Heckschürze auch einen Kohlefaser-Diffusor, in dem zusätzlich eine neue Sport Auspuff-Anlage untergebracht wurde. Diese besticht mit jeweils zwei eckigen Endrohren und einer kompletten Integration in den Diffusor. Die hauseigenen, schwarz-matt lackierten Relux Felgen runden das Bild stimmig ab. Die Tieferlegung der imposant erscheinenden Luxuslimousine übernimmt das Relux ELS Modul, welches es für beide Mercedes-Fahrwerke, ABC und Airmatic, gibt.

Im Inneren der Relux-S-Klasse dominiert Luxus die Innenarchitekten des Hauses beledern auf Wunsch des Kunden jeden Quadratmillimeter des Innenraums mit feinsten Leder und Alcantara-Arten, wobei weder vor den Säulen, den einzelnen Konsolen oder auch den Fußräumen Halt gemacht wird. Ob spezielle Multimedia-Lösungen, Business-Klapptische für die Passagiere im Fond oder auch spezielle Innenraumbeleuchtungen: Die Techniker von Relux lesen dem Kunden jeden Wunsch von den Augen ab.

Veröffentlicht am 29.04.2009 in Bilder

Kommentar hinzufügen
Name [wird veröffentlicht]
Emailadresse [bleibt geheim]
Homepage [wird veröffentlicht]
Kommentar:

Tobias schrieb am 25.07.2009 um 15:22 Uhr

De RElux S-Klasse muss man hautnah gesehen haben, denn da sieht sie noch geiler aus als auf den Fotos. Das ist mal wirklich ein richtig schöner Mercedes.

admin schrieb am 25.07.2009 um 15:32 Uhr

Sieht mächtig böse aus, oder? Aber wer sich den leisten kann, der lässt auch den Chaffeur fahren… Schön doof :=)