Dodge Challenger SRT8 Tuning

Der ohnehin schon bullenstarke Dodge Challenger SRT8 bekommt von US- und Muscle-Car Spezialist Geigercars noch mal eine gehörige Portion Tuning-Gene eingespritzt. Der Muskeltuner aus München installiert im Topmodell Dodge Challenger SRT8 ein selbst entwickeltes Kompressorkit, die Zwangsbeatmung bringt die Lungen des Dodge fast zum Bersten und heraus kommen beeindruckende 569 PS. Doch nicht genug, Geiger fässt beim “Grünen Teufel” (interner Name bei Benzin im Blut) auch die Bremsanlage an und legt den Dodge auch mit einem H&R Federbeinfahrwerk etwas tiefer. Nur tief genug aber, um gerade noch genug Platz für die brachialen 22 Zoll Felgen mit ihren 275er / 295er Pneus Platz im Radkasten zu lassen. Auch die Abgasanlage wird durch Geigercars ausgetauscht, eine Edelstahlanlage lässt den ohnehin schon laut knurrenden Challenger nun böse bellen. Insgesamt ist der grüne Teufel mit seinen Racestripes, seinen riesigen Felgen und seiner schreienden Lackierung eines der auffälligsten Autos, die 2009 auf die Strasse durften. Wer den hundertsten getunten 3er BMW nicht mehr sehen kann, für den ist der Geiger Dodge Challenger SRT8 defintiv die erste Wahl, allerdings schlägt der Komplettumbau auch mit zirka 32.000 Euro zu Buche.

(Bilder: Geigercars.de)

Veröffentlicht am 02.04.2009 in Bilder

Kommentar hinzufügen
Name [wird veröffentlicht]
Emailadresse [bleibt geheim]
Homepage [wird veröffentlicht]
Kommentar:

Norbert schrieb am 10.02.2012 um 10:52 Uhr

“Ich habe Benzin im Blut” weil ich schone mit dem Dodge Viper (die Schlange) durch die Eifel “fliegen” durfte. Das Auto war ein Cabrio in rot….. Die Nordschleife (grüne Hölle”Nürburgring, durfte ich in dem Wagen auch noch geniessen, allerdings nicht selber fahren, warum auch immer. Das Erlebnis war ein Highlight!! Gebliegen ist mir das Modellauto. Das Interesse an den Sportwagen von Dodge ist nach meinem Traumtag noch gestiegen und die grüne Hölle muß man einmal im Leben fahren .-))))